Familienurlaub // 3 Tage in Ungarn

Mit Baby in den Urlaub? Das durfte ich in den letzten Wochen öfter hören.. aber ja, wir trauen uns 🙂

Natürlich gab es auch ein paar Mama’s die das gut fanden, meistens die, die das auch getan haben.

Also entschieden wir uns bereits im Jänner, also noch im Kugelrund-Modus, im Juni für ein paar Tage weg zu fahren. Ein Kinderhotel sollte es werden, damit unseren Kids an nichts fehlen wird. Die Wahl fiel sehr schnell auf ein Kinderhotel in Ungarn welches zu einer Hotelkette gehört die wir bereits kennen – FAMILOTEL.

Hotel Kolping, Ungarn

Wir waren aber zu 5. unterwegs und haben uns ein Kind ausgeborgt 🙂 Der Plan war, das mein Sunnyboy von Beginn an jemanden zum spielen und toben mit hat.

// URLAUBSBERICHT

Los ging es für uns Donnerstag um 5 Uhr früh, der Anreisetag will ja auch genutzt werden 🙂 Die Anfahrt verlief reibungs- und Staulos. Die kleine Kuschelmaus war zwar während unserer fünf stündigen Fahrt 1,5 Stunden wach, jedoch war sie relativ leicht zu beschäftigen. Zwei Still- und Toilettenpausen haben wir eingezwickt und kamen so sehr entspannt in unserem Hotel an.

Zu meiner Freude war das Zimmer bereits am Vormittag bezugsbereit und wir konnten sofort unser schönes Zimmer bewundern. Platz hatten wir wirklich genug, vor allem das Kinderzimmer hatte noch genug Platz das unsere zwei großen Kids am Boden spielen konnten.

Hotel Kolping, Ungarn

Trotz unserer reibungslosen Anfahrt hatten wir ein kleines Schläfchen nötig und haben also mal für eine gute Stunde unsere Betten ausprobiert – sehr angenehm 🙂

Danach ging es mit Kinderwagen und Co (also den Kids) rausvdie Anlage erkunden. Es wurde sofort einer der vielen Spielplätze getestet bis der kleine Hunger kam, also gingen wir in das a la carte Restaurant in der Anlage.

Zeit für da Freibad 🙂
Am ersten Tag haben wir uns noch ein Plätzchen im Freibad gesichert und die zwei Großen hatten dort wirklich ihren Spaß. Am zweiten und dritten Tag war es für das Freibad leider zu Kalt…

Daher wurde an diesen Tagen das Hallenbad sowie die vielen Außenaktivitäten ausgetestet.. von Kletterpark mit Mini-Flying-Fox bis zum GoKart fahren war hier alles vertreten und somit verging ein Tag nach dem anderen wie im Flug und es war wieder Sonntag, Zeit zum heimfahren.

 


Fotocredit: AE

 

// HOTELBERICHT

Also ich kann das Hotel nur empfehlen – wir hatten eigentlich nichts auszusetzen. Das Essen beim Abendbuffet war sehr lecker und umfangreich. Ebenso das Frühstück… und ich bin ein großer Frühstücksfan. Das Restaurant war auch groß und geräumig, sodass jeder mit seinem Kinderwagen vorfahren und direkt beim Tisch einparken konnte. So waren auch die Kleinsten gemütlich am Essentisch dabei und man konnte (ja nach Laune des eigenen Babys) entspannt essen… für die größeren kleinen Kinder waren unzählige Hochstühle vorhanden.

 

Hotel Kolping, Ungarn

Unser Zimmer war wirklich großartig und hatte auch viele Extras für Babys (die wir noch nicht nutzen konnten oder mussten): Einen Buggy, eine kleine Küche mit Microwelle zum erwärmen von Babynahrung, einen Hochstuhl, ein Topferl, einen Toilettensitzverkleinerer, eine Badewanne.. hier wurde an alles gedacht. Auch die Steckdosen waren alle gesichert und die Türe mit einer extra Kindersicherung versehen..
Bereits ein paar Tage vor der Anreise erhielten wir ein Email mit allen Infos und einer Checkliste was im Hotel vorhanden ist und was man von zu Hause, bei Bedarf, mitbringen musste.

Im Gänge der verschiedenen Häuser waren in unzählige Themen eingeteilt und boten kleine Extras und Spielereien zum ausprobieren.

Die einzelnen Häuser waren alle verbunden, jedoch konnte man auch außen hin und her spazieren. Es gab Indoor Spielpläzte mit einem Cafe für die Eltern, Kinderbetreuung, Bastelstationen aber auch einen Teen-Bereich wo sich unsere zwei Urlauber jeden Tag eine Weile aufhielten.

 

Hotel Kolping, Ungarn

Ich konnte und kann nichts am Hotel aussetzen und wir würden sofort wieder dort hin fahren – den es bot genug Highlights für kleine und große Kinder.

 

Und hier noch ein paar Bilder 🙂

Hotel Kolping, Ungarn

 

Alles Liebe

Lexa

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*